Monatsarchiv für April 2011

CATUS-Fonds mit erweitertem Anlagespektrum – 15.04.2011

Viele positive Effekte
Die CATUS AG optimiert die Strategie in den von ihr herausgegebenen Vermögensverwaltenden Fonds. Das hat für Anleger in CATUS AMICUS und CATUS GLOBAL CHANCE viele positive Effekte.

Im Februar dieses Jahres bekamen Anleger in CATUS-Fonds von ihrer Depotverwaltung eine Mitteilung, die nicht für jeden auf Anhieb verständlich war: „Allgemeines Verwaltungsreglement“, „CATUS-Umbrella“, „Sonderreglement“, „Teilfonds“, „Zielfonds“ und „Anlagepolitik“ lauteten einige der Stichwörter. Was aber steckt hinter der angekündigten Überarbeitung und Aktualisierung der Anlagepolitik und welchen Nutzen ziehen CATUS-Fonds-Anleger daraus?

„Wir haben die Anlagestrategie in den von uns emittierten Fonds verbessert“, berichtet CATUS-Vorstand Ernst Rudolf. „Das Anlagespektrum von CATUS AMICUS und CATUS GLOBAL CHANCE ist seit der zweiten Märzwoche erweitert. Waren sie zuvor Vermögensverwaltende Fonds, die unbeschränkt in Einzeltitel investieren konnten, aber nur zu 10 % des Anlagevolumens in Zielfonds, ist es uns nun möglich, bis zu 100 % in Zielfonds anzulegen. Auf diese Weise können wir das Risiko maximal streuen und die Sicherheit für unsere Anleger optimieren. Zudem gelingt uns ein weiterer bedeutender Schritt in Richtung unseres Anspruchs „Wir machen Rendite planbar“.

Was sind Vermögensverwaltende Fonds?
In den Anlageklassen Immobilien, Rentenwerte, Zertifikate und Aktien gibt es – gestaffelt nach Ländern & Regionen, Branchen, Bonität und Laufzeiten – auf dem Markt eine riesige Menge von Einzelwerten. Selbst für Experten ist ein Überblick nur in einzelnen Segmenten möglich. Fonds aus einer Anlageklasse (Immobilienfonds, Aktienfonds) und Mischfonds aus deren zwei (Immobilien/Renten, Aktien/Renten) ermöglichen bereits ein Absenken des Risikos durch größere Streuung und die Investition in das Expertenwissen von Spezialisten.
Mit Vermögensverwaltenden Fonds der CATUS AG ist es nach dem Erweitern des Anlagespektrums möglich, vom Einzelwert bis zum Mischfonds sinnvoll in alle Anlagen, Anlageklassen und -gruppen zu investieren, die der Markt bietet.

Expertenwissen auf allen Ebenen
Die Struktur der Vermögensverwaltenden Fonds der CATUS AG sorgt dafür, dass auf allen Ebenen Expertenwissen einfließt, das die erstklassige Qualität der ausgewählten Wertpapiere gewährleistet. „Wir investieren im Grunde auch in das Spezialwissen von Fondsmanagern“, erläutert Ernst Rudolf. „Wir beobachten den Markt und kaufen auf verschiedenen Ebenen das Wissen von anerkannten Spezialisten ein. Und das wiederum kommt den Vermögensverwaltenden Fonds der CATUS AG und damit den Anlegern zugute.“
Zudem managen die CATUS-Vorstände Ernst Rudolf und Manfred Wiegel die Fonds aktiv. Das heißt, je nach Marktgegebenheiten übernehmen sie das kontinuierliche Anpassen und Umschichten von einzelnen Wertpapieren und Fonds. Dabei orientieren sie sich an den Zielen ihrer Kunden und legen so die Grundlage für Vertrauen und Zufriedenheit.

Kommentare deaktiviert für CATUS-Fonds mit erweitertem Anlagespektrum – 15.04.2011

admin am 15. April 2011 in Vermögensverwaltung

Neues VHS-Seminar: Nachhaltige Geldanlagen – 05.04.2011


Sinnvoll investieren
Vielen Menschen genügt es heute nicht mehr, ihr Geld einfach zu vermehren, sie wollen stattdessen sinnvoll investieren – in Anlagen, die ökologisch einwandfrei sind, ethischen und moralischen Kriterien genügen und die im besten Fall einen Nutzen für die Gemeinschaft mit sich bringen.
Ausgeschlossen sind beispielsweise Firmen, die Waffen herstellen, die Atomindustrie, der Automobilsektor, der noch viel zu viele Ressourcen verschwendet und von Nachhaltigkeit weit entfernt ist, oder die Ölindustrie, die weltweit gigantische Umweltschäden zu verantworten hat.

Substanzerhalt und Nachhaltigkeit
Ernst Rudolf stellt fest: „Es haben sich in der letzten Zeit zwei wichtige Themen etabliert: Substanzerhalt auf der einen und nachhaltige Geldanlagen auf der anderen Seite. Das bedeutet, eine hohe Rendite steht nicht mehr im Vordergrund; in stürmischen Zeiten achten Anleger viel mehr darauf, ihr Vermögen zu wahren. Die zweite große Leitlinie sind nachhaltige Investitionen. Die Leute sagen ‚Wenn ich mein Geld anlege, dann soll damit auch etwas Sinnvolles geschehen.’ Ich bin mir sicher: Substanzerhalt und Nachhaltigkeit sind für immer mehr Menschen die wichtigste Entscheidungsgrundlage, wenn es um die Anlage ihres Geldes geht.“

Ökologisch, ethisch und sozial
Ab dem Herbsthalbjahr 2010 bietet Ernst Rudolf den neuen VHS-Kurs „Nachhaltige Geldanlagen – ökologisch, ethisch und sozial investieren“ an.
Die wichtigsten Themen:
· Begriffsbestimmung
· Wie und wo findet man nachhaltige Geldanlagen?
· Auf welche Art und Weise können Anleger investieren?
· Welche Chancen und Risiken gibt es?
· Welche gesellschaftlichen Auswirkungen haben Investitionen in nachhaltige Geldanlagen?

Orte und Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Kommentare deaktiviert für Neues VHS-Seminar: Nachhaltige Geldanlagen – 05.04.2011

admin am 05. April 2011 in Veranstaltungen